1_start_header
gymnastik-freizeit
kultur
start_header
verein

Nach intensiver mehrmonatiger Vorbereitung traten sieben unserer Jiuka am Abend des 26. Februar im Dojo Arashi in Holzheim zu ihren Kyu-Prüfungen an. Während der insgesamt dreieinhalb Stunden dauernden Prüfung durften die Prüflinge ihr Können in verschiedenen Fächern unter Beweis stellen.

Nach der Demonstration der Grundtechniken, wie beispielsweise Fall-, Wurf-, Schlag- und Hebeltechniken folgt der Anwendungsteil. Hier gilt es, die Wirksamkeit der trainierten Techniken sicher und kontrolliert am Partner zu demonstrieren.

Aus verschiedenen Abwehrsituationen heraus zeigten die Prüflinge Verteidigungen gegen Kontakt- und Distanzangriffe unterschiedlicher Qualität: Vom einfachen Fassangriff (z.B. an Arm oder Revers) über ernstzunehmende Umklammerungen bis hin zu Würgegriffen und sogar Angriffen mit Hieb-, Stich- und Schusswaffen. Zum Abschluss mussten die Prüflinge gegen einen oder mehrere Gegner mehrere Minuten lang (je nach angestrebtem Kyu-Grad) in freien Angriffen bestehen.

Das fleißige Training machte sich bezahlt: Unter den Augen der beiden Prüfer, Sensei Werner Eltrich (IV. Dan) und Sensei Isolde Scholz (I. Dan), haben alle Jiuka ihre Prüfungen erfolgreich und zur Zufriedenheit der Prüfer abgelegt.

Sascha Schäfer und Kurt Niedermann stellten sich ihrer ersten Jiu-Jitsu-Prüfung und wurden erfolgreich zum 5. Kyu (Gelbgurt) geprüft.

Danielle und René Niess erlangten souverän den 4. Kyu (Orangegurt).

Felix Winkler und Rouven Erthal erhielten nach dynamischer Prüfung den 3. Kyu (Grüngurt).

Gregor Köhler trat an jenem Abend zur letzen Schülergrad-Prüfung an und trägt fortan den 1. Kyu (Braungurt).

Wir gratulieren allen Prüflingen zur bestandenen Prüfung und freuen uns auf das weitere gemeinsame Training!

Unser besonderer Dank gilt Werner Eltrich, der sich als Fremdprüfer zur Verfügung gestellt hat. Nach erfolgreicher Prüfung ließen wir den Abend bei Gyros und Pommes in der Vereinsgaststätte ausklingen.

Additional information